header photo

Weg zum Licht

In jener Zeit sprach Jesus zu Nikodemus: Wie Mose die Schlange in der Wüste erhöht hat, so muss der Menschensohn erhöht werden, damit jeder, der an ihn glaubt, in ihm das ewige Leben hat. Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn hergab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat. (Joh 3,14-16)

Ob Nikodemus verstand, was Jesus ihm sagen wollte?
Es sollte doch wohl heißen: „Ich gebe dir, was du zu einem sinnerfüllten Leben brauchst. Doch du musst dich entscheiden. Glaube ist nicht nur eine abstrakte Idee, sondern Glaube ist etwas sehr Konkretes. Wenn du dich für mich entscheidest, dann hat das Folgen für dein Leben."
Und das Gespräch mit Jesus hatte Folgen für Nikodemus!
Er verteidigt Jesus einmal bei einem Streit im Hohen Rat und er erweist ihm bei der Bestattung den letzten Liebesdienst.
Vielleicht kann uns Nikodemus zum Vorbild auf unserem Glaubensweg werden. Er zeigt uns, dass der Glaube an Jesus nicht einfach etwas ist, auf dem wir uns ausruhen können, sondern dass uns weiteres Fragen, weiteres Wagen nicht erspart bleiben. Doch wenn wir uns auf den Weg des Glaubens einlassen, kann es sein, dass wir zum Licht kommen, dass es in uns licht wird und dass wir anderen ein Licht sein können.

<< Zur vorigen Seite

Grafik: 5,00 KB Webcam mit Blick auf Thomas-Morus-Platz und Pfarrkirche Altenhundem: Thomas-Morus-Platz

In der Pfarrkirche in Altenhundem besteht täglich von 9.00 - 18.00 Uhr die Gelegenheit zur eucharistischen Anbetung. Das Allerheiligste ist außerhalb der Gottesdienstzeiten zur Anbetung ausgesetzt. Wir laden sehr herzlich zum stillen persönlichen Gebet ein.

Stundengebet für heute

Öffnungszeiten Pfarrbüro:
Mo. - Fr. 09.00 - 11.00 Uhr
14.30 - 16.00 Uhr
Freitagnachmittag geschlossen
Pfarrgasse 6
57368 Lennestadt
dummy

dummy

Webcam Bahnhofsvorplatz Altenhundem Bahnhofsvorplatz